Tansania bietet eine magische Natur für alle Altersgruppen – vom Erklettern des Berges Kilimandscharo bis hin zu Pirschfahrten in den Naturschutzparks. Im wunderschönen nördlichen Bezirk kann man im  Nationalpark von Tarangire riesige Elefantenherden, im  Nationalpark von Manyara Schwärme von Wasservögeln, die schönen Löwen mit den schwarzen Mähnen von Ngorongoro und die großen Herden von Gnus in der Serengeti beobachten.

  • BEREICH DER RUNDFAHRT Der nördliche Bezirk von Tansania und die Insel Sansibar
  • BESTE ZEIT FÜR EINEN BESUCH Das ganze Jahr hindurch
  • HAUPTSÄCHLICHE ATTRAKTIONEN Serengeti, Besuch bei den Stämmen
  • KLEIDUNG Shorts und T-Shirts im Verlauf des Tages, leichte Kleidung mit langen Ärmeln am Abend

INBEGRIFFEN

  • 2 Nächte im Hotel in Arusha (vor und nach der Besteigung)
  • beide Nächte beinhalten Abendessen und Frühstück
  • Transport von Arusha zu/vom Ausgangspunkt der Wanderung
  • Flughafentransfer
  • Reiseleiter und Bergteam
  • Gebühren für den National Park
  • Zelt und Schlafmatratze
  • Besteck / Geschirr
  • Zelt zum Essen, Mini-Campingstühle, Tische, Kerzen
  • Bergungskosten
  • Puls-Oximeter
  • Erste-Hilfe-Set
  • Reiseleiter, Träger, Koch und Bedienungsgehälter
  • Heißes Wasser auf dem Berg
  • Alle Mahlzeiten auf dem Berg (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)
  • Reiseleiter, Träger, Koch, Bedienungsunterkünfte und Eintrittsgebühren für den Park

 

NICHT MIT INBEGRIFFEN

  • Internationale Flüge
  • Einzelzimmer im Hotel (außer bei Buchungen für 1 Person)
  • Trinkgelder für die Reiseleiter, Träger, Koch und Bedienung
  • Nicht geplante Mahlzeiten und Getränke
  • Ausstattung für Ihre Wanderung
  • Persönliche Bedarfsgegenstände
  • Zusätzliche Übernachtungen
  • Reise- und Krankenversicherung
  • Visum für Tansania

Tag 1

Internationaler Flughafen Kilimandscharo - Arusha

Nach Ihrer Ankunft am Kilimanjaro Flughafen werden Sie beide von unserem Reiseleiter willkommen geheißen und zu Ihrem Hotel Planet Lodge in Arusha gefahren. Im Hotel werden Sie dann dem Berg-Reiseleiter und seinem Assistenten vorgestellt und Sie bekommen alle wichtigen Informationen für Ihre Besteigung des Mount Kilimanjaro, die am darauffolgenden Tag starten wird. Das Briefing beinhaltet die Überprüfung Ihrer Packliste und Ihrer Wanderausrüstung, das Wiegen Ihres Gepäcks und die wichtigsten Tipps für die Wandertour. Wir empfehlen Ihnen sich nach unserer empfohlenen Wanderausrüstung zu richten.
Tag 2

Londorossi Gate (2100m) - Mti Mkubwa Camp (2750m)

Nach einem frühen Frühstück im Hotel wird Ihr Reiseleiter Sie abholen und Sie werden ca. zwei Stunden von Arusha bis zum Londorossi Park Gate fahren. Am Tor werden Sie ein gepacktes Mittagessen und Wasserflaschen für die Wanderung bekommen. Außerdem werden die Reiseleiter und Träger die Vorräte verteilen und Sie werden sich bei TANAPA, der Behörde für National Parks in Tanzania, registieren. Dann sind Sie bereit, Ihre Wanderung zu beginnen und starten mit der ersten Etappe, die drei Stunden in den Regenwald führt. Dabei werden Sie die Chance haben, auch einige Wildtiere zu entdecken, wie zum Beispiel den Colobus-Affen! Entlang des Wegs werden Sie Halt machen für eine Mittagspause und dann am Mti Mkubwa („Großer Baum“) Zeltplatz am frühen Abend ankommen.
Tag 3

Mti Mkubwa Camp (2750m) - Shira 1 Camp

Sie werden Ihren Wanderweg weiter hinaus aus dem Regenwald fortsetzen und in Richtung einer Savannenlandschaft aus hohen Gräsern, Heide und vulkanischem Gestein überdeckt mit Bartflechte. Während Sie weiter aufsteigen durch die üppige Hügellandschaft und dabei einige Bäche überqueren, werden Sie den Shira Grat erreichen, bevor Sie wieder ein paar Meter bis zum Shira 1 Camp absteigen werden. Hier werden Sie das erste Mal einen Blick auf den Kibo hinter der Ebene erhaschen können. Diese Wanderung wird ca. 6 Stunden dauern und Sie werden dabei ca. 8 Kilometer hinter sich bringen.
Tag 4

Shira 1 Camp - Shira 2 Camp (Moir Hütte , 3840m)

Nach dem Frühstück werden Sie den Aufstieg in die Moorlandschaft beginnen. Sie werden viele Flussläufe überqueren und über eine Ebene wandern, die Sie zum Shira 2 Camp führen wird. Sie werden dann von der Hauptroute zur Moir Hütte abbiegen, ein kleiner Zeltplatz am Fuß der Lent Hügel. Diese Wanderung dauert ca. 4-5 Stunden. Im Camp übernachten Sie direkt neben einem Fluss und werden eine traumhafte Aussicht auf den westlichen Durchbruch und seine Gletscher im Osten haben.
Tag 5

Shira 2 Camp - Lava Tower (4630m) - Barranco Camp (3950m)

Nachdem Sie früh morgens Ihr Frühstück eingenommen haben, werden Sie die Moorlandschaft verlassen und in eine Halbwüste gelangen mit einer felsigen Landschaft. Nach einer 5-stündigen Wanderung nach Osten werden Sie den Lava Tower erreichen. Dort werden Sie bei guten Wetterverhältnissen Pause machen und Mittagessen. An diesem Punkt der Wanderung ist es normal, dass die Bergsteiger erste Anzeichen der Höhenkrankheit spüren, wie Kopfschmerzen oder Kurzatmigkeit.
Nach dem Mittagessen werden Sie vom Lava Tower wieder absteigen bis zum Barranco Zeltplatz. Der Abstieg wird Ihrem Körper helfen, sich an die Bedingungen der hohen Lage zu gewöhnen. Die Strecke bis zum Camp wird ca. zwei Stunden dauern, bevor Sie dann im Tal unterhalb des Durchbruchs und der Großen Barranco Wand ankommen.
Tag 6

Barranco Camp - Karanga Camp (3950m)

Am heutigen Tag haben Sie nur eine kurze Wanderung vor sich, damit Sie sich weiter an die Höhenlage gewöhnen können. Nach dem Frühstück werden Sie die Große Barranco Wand erklimmen. Obwohl diese etwas einschüchternd wirken kann, wird der Aufstieg üblicherweise als weniger anstrengend also zuvor vermutet bewertet. Am oberen Rand der Steilwand werden Sie den Heim Gletscher bestaunen können und mit Blick nach unten ein Meer aus Wolken. Der Weg macht dann eine Biegung und führt hinunter in das Karanga Tal. Nach insgesamt 4-5 Stunden werden Sie im Karanga Camp ankommen und Abendessen, die Gelegenheit haben sich zu waschen und dort die Nacht verbringen.
7

Karanga Camp - Barafu Hütte (4681)

Sie werden Ihren Aufstieg früh morgens beginnen und nach kurzer Zeit wird die Strecke mit der Mweka Route zusammenlaufen. Nach ca. einer Stunde werden Sie das Barafu Camp erreichen. Dort werden Sie Mittagessen und dann einen kleinen Spaziergang zur weiteren Akklimatisierung machen. Anschließend werden Sie sich für die Gipfelbesteigung am darauffolgenden Tag ausruhen. Barafu ist das Swahili-Wort für „Eis“ und es ist eine kahle und nicht sehr willkommen heißende Gegend für eine Übernachtung. Ganz den stetigen Stürmen ausgeliefert, sind die Zelte auf dem schmalen, steinigen und gefährlichen Grat befestigt. Stellen Sie sicher, dass Sie sich mit der Umgebung vertraut machen, damit keine Unfälle passieren.
Der Gipfel liegt jetzt weitere 1214m oberhalb Ihrer Lokation und Sie werden Ihren finalen Anstieg noch in derselben Nacht beginnen. Bereiten Sie Ihre Ausrüstung, Wanderstöcke und Thermokleidung, für die Gipfelbesteigung vor. Dies beinhaltet ebenso Ihre Stirnlampe und Kamerabatterien – nehmen Sie zur Sicherheit auch noch ein Ersatzset mit. Um sicher zu gehen, dass Ihr Wasser nicht einfriert, füllen Sie es sicherheitshalber in eine Thermoflasche um. Versuchen Sie gegen 19h00 ins Bett zu gehen, um wertvollen Schlaf und Ruhe zu bekommen.
Tag 8

Gipfelbesteigung: Barafu Hütte (4681) - Uhuru Peak (5895m) - Mweka Camp (3090)

Sie werden gegen 23h20 aufstehen und nach Tee und Keksen zur Stärkung in die Nacht aufbrechen. In Richtung Nord-Westen werden Sie den Aufstieg durch heftiges Geröll beginnen bis hin zum Stella Point am Kraterrand. Für viele Wanderer ist die 6-Stunden-Wanderung zum Stella Point eine extreme mentale wie physische Herausforderung – die schwerste auf dieser Reise. Am Stella Point (5739m) werden Sie eine verdiente kurze Pause einlegen und bei entsprechendem Wetter mit dem wohl schönsten Sonnenaufgang, den Sie je erlebt haben, belohnt werden. Außerdem können Sie von hier den zweithöchsten Gipfel des Kilimanjaro sehen, den Mawenzi Peak. Ab dem Stella Point werden Sie normalerweise den ganzen ca. 2-stündigen-Aufstieg im Schnee wandern bis zum Uhuru Peak. Die Zeit, die Sie am Gipfel verbringen werden, hängt von den Wetterbedingungen ab. Sie sollten hier nicht allzu lange Zeit verweilen, da es extrem schwierig sein wird wieder aufzubrechen aufgrund von Kälte und Müdigkeit.
Genießen Sie Ihre Leistung und den Tag, an den Sie sich für den Rest Ihres Lebens erinnern werden!
Der Weg zurück vom Gipfel bis zu Barafu wird um die drei Stunden dauern. Hier werden Sie eine wohlverdiente Pause einlegen und ein heißes Mittagessen bekommen. Danach werden Sie weiter bis zur Mweka Hütte absteigen. Die Route ist nicht schwierig und wird Sie den Felsen hinunter, den Geröllweg entlang, durch das Moorland und letztlich den Regenwald führen. Das Camp liegt im oberen Bereich des Waldes und Nebel oder Regen ist gegen späten Nachmittag zu erwarten. Ein Abendessen und Wasser zum Waschen wird Sie dort bereits erwarten. Insgesamt werden Sie heute ca. 11-15 Stunden wandern.
Tag 9

Mweka Camp (3090) - Maweka Gate (1641m)

Nach einem frühen und wohl verdienten Frühstück, ist es nur eine knapp 3-Stunden-Wanderung durch eine wunderschöne Landschaft bis zum Mweka Gate. Möglicherweise können bei dieser Strecke Knieprobleme auftreten, welche den Abstieg verlängern können.
Wir empfehlen Ihnen eindringlich, den Trägern erst dann Trinkgeld zu geben, wenn Sie und all Ihr Gepäck sicher am Tor angekommen sind. Besuchen Sie gerne unsere Website mit mehr Informationen über Trinkgelder.
Am Mweka Gate werden Sie sich mit Ihrem Namen und allen Details registrieren. Hier bekommen die erfolgreichen Gipfelbezwinger auch Ihre Urkunde ausgehändigt. Die Wanderer, die den Stella Point (5739m) erreicht haben bekommen grüne Urkunden, diejenigen, die bis zum Uhuru Peak (5895m) aufgestiegen sind, erhalten eine goldene Urkunde.
Vom Mweka Gate werden Sie bis zum Mweka Dorf absteigen, üblicherweise eine recht matschige Tour von 3 km und ca. einer Stunde. Im Mweka Dorf werden Sie ein heißes Mittagessen serviert bekommen bevor Sie wieder zurück nach Arusha fahren. Im Hotel erwartet Sie eine lang überfällige heiße Dusche und ein bequemes Bett zur Erholung, bevor Sie am selben oder am nächsten Tag wieder nach Hause fliegen.
Tag 10

Abflug

Heute werden wir Sie zum Kilimanjaro International Airport fahren, wo Sie entweder Ihren Flieger zurück nach Hause erreichen werden oder aber beispielsweise nach Sansibar zum Strandurlaub weiterfliegen können oder auch eine Safari in einen oder mehrere der umliegenden Parks machen können. Bei Interesse, fordern Sie gerne noch einmal weitere Informationen von uns an.

travel to tanzania

Tour Reviews

There are no reviews yet.

Leave a Review

Rating